Artikelsuche Informationen
MACH
Duration: 7 Minuten
Das Stück MACH folgt der Idee formaler und lokaler Differenzen. Die Kontraste zwischen den musikalischen Objekten (lokal) und den Teilen (global) ermöglichen eine hierarchische Organisation erkennbarer musikalischer Beziehungen. Die hierarchische Organisation war nicht im Interesse einer komplexen oder abstrakten Konstruktion gedacht, sondern sie verleiht dem Ganzen einen rhetorischen Charakter. Zumal ist jede wahrgenommene Differenz auch eine Art dynamischer Prozess. Dadurch erschließt sich für den Hörer eine nicht lineare Art von Zuhören.